Luftsportverein Mönchsheide

...nur fliegen ist schöner!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Presseberichte Mönchsheide auch kulinarisch - Jan. 2009

Mönchsheide auch kulinarisch - Jan. 2009

-Piloten treffen sich zu vereinsinterner Fortbildung –

Einen Bedarf an Erfahrungsaustausch in fliegerischen Fragen hatte  Vereinsmitglied Christoph Wehr im Luftsportverein Mönchsheide erwartet; dass seine „Einladung zum Trainingsbrunch“ aber ein solches Echo auslösen würde, überraschte nicht nur ihn: 45 Zuhörer waren am 11. Januar 2009 im Clubheim des Flugplatzes Mönchsheide erschienen – junge Flugbegeisterte und erfahrene Flieger.

„Wir nutzen die kalte und flugarme Zeit“, so Christoph Wehr in seinem Einladungsschreiben, „um die Winterarbeiten an unseren Flugzeugen durchzuführen, damit sie im Frühling fit für die Saison sind. Ein wenig Winterarbeit an unserem Wissensstand hat sicherlich den gleichen positiven Effekt.“ So machte er also „Lust auf mehr“ mit der Ankündigung, nachdem der gemütliche Brunch den ersten Hunger gestillt habe, komme die geistige Nahrung, appetitlich serviert mit Laptop und Beamer.

Zum Thema des ersten Brunchs „Luftraum“ trugen denn auch Stephen Parker, Chris Polich und Wolfgang Schneider vor, ergänzt durch ihre reichen Erfahrungen als Fluglehrer und Überlandflieger. Durch gute Vorbereitung, sichere Fachkompetenz und interessante, mit Bildern und Grafiken „gewürzte“ Vorträge konnten sie begeistern und anregen.

Bei den nächsten Brunches am 25. Januar (Wetter), am 15. Februar (Technik) und am 08. März (Verfahren) werden die Teilnehmer wieder Gelegenheit haben zu fragen und von eigenen Erfahrungen zu berichten – gleichgültig, welchen Ausbildungsstand sie beim Fliegenlernen erreicht haben und unabhängig vom bevorzugten Fluggerät.

Besondere „Tiefenwirkung“ erwartet Christoph Wehr aber auf die Gesprächskultur außerhalb des Wintertrainings: „Die Mitglieder kommen ins Gespräch, lernen sich besser kennen und wissen, bei wem sie Fachwissen abrufen und Fragen klären können.“ Eine fliegerische Schwäche ohne Bedenken ansprechen und dazu Hilfe erwarten zu können, fördere das soziale Klima im Verein und sei ein Gewinn für die Flugsicherheit.

Der Dank an die Küche, viel Beifall für die Veranstaltung und ein sehr positiver Nachhall zeigten den vollen Erfolg des Konzepts. Das Wir-Gefühl der Mönchsheider Flieger hat eine weitere Stütze bekommen.