Luftsportverein Mönchsheide

...nur fliegen ist schöner!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen beim LV Mönchsheide

Glüüüüüüüüüüüüüüüückwünsche, gleich sechzehn Stück!

Ohne dies darf das Jahr einfach nicht zu Ende gehen:
Weil nicht jeder unserer Flieger(schüler) gleichermaßen offiziell beglückwunscht wurde (Schande über uns!), holen wir dies nun nach. Viiiel zu spät – aber keinen Hauch weniger herzlich! Wir gratulieren also Allen, die in 2011 (sicherheitshalber ;) und 2012 ihre Prüfung schafften und wünschen Euch ein spannendes und entspanntes, glückliches und unfallfreies Fliegerleben:
Michael Arenz, PPL-C Lizenz; Andreas Bertram, B-Prüfung; Jan Lukas Dohr, A-Prüfung; Johannes Fergen, PPL-C Lizenz; Jürgen Fornoff, A-Prüfung; Theo Glenn, A-Prüfung; Josef Haba, UL-Lizenz; Dr. Stefan Miara, UL-Lizenz; Dr. Lars Müller, UL-Lizenz; Jaqueline Oehring, A-Prüfung; Josef Rechkemmer, UL-Lizenz; Simone Ch. Scholz, UL-Lizenz; Sarah Steffens, A-Prüfung; Ulrich van Laack, UL-Lizenz; Adrian Vocke, UL-Lizenz; Jörg Wysk, UL-Lizenz

 

Brand- und Feuerschutz im LVM!

Die alle zwei Jahre wieder kehrende Prüfung der Feuerlöscher ist abgeschlossen.
Alle 17 Feuerlöscher des Luftsportverein sind bestimmten Räumlichkeiten und Bereichen zugeordnet und sollen dort auch
sofort auffindbar und erkennbar sein!
Gekennzeichnet sind diese mit dem Hinweisschild Feuerlöscher!
Darunter ist die Tafel mit der entsprechenden Handhabung angebracht!
Des weiteren besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einer Unterweisung,
Umgang mit Handfeuerlöschern, im Rahmen der jährlichen Sicherheitsunterweisung!
Termine werden bekannt gegeben.
Die Betreuung des Brandschutzes im LVM obliegt Bernd König,
der als Brand- und Sicherheitsbeauftrager diesen Bereich betreut und zuständig ist!
 

Ein Förderprogramm verleiht Flügel

Kreis Ahrweiler unterstützt den Ausbau der Sanitäranlagen

Übergabe von 5000€ durch den Kreis und den LandratBad Breisig. Der Luftsportverein Mönchsheide in Bad Breisig steigt in große Höhen, wenn es um die Nutzung des Förderprogramms des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt geht. Der LSV hat jetzt erneut einen Kreiszuschuss erhalten. 5.000 Euro waren es diesmal. Der LSV Mönchsheide besitze einen der schönsten Segelflugplätze in Rheinland-Pfalz und sei als Bestandteil der Landes-Flugschule dazu berechtigt, im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland Piloten auszubilden, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Mit seinem Zuschussprogramm verfolge der Kreis Ahrweiler zwei Ziele: den Vereinen helfen und möglichst auch Investitionen anstoßen, so Pföhler bei einem Besuch auf der Mönchsheide.

Konkret: Der LSV unter seinem Vorsitzenden Frank Vervoorst saniert derzeit die Sanitäreinrichtungen auf dem Campingplatz. Neue Duschen, Waschbecken und Toiletten werden eingebaut. Die 5.000 Euro vom Kreis ist der Höchstbetrag für den Neu-, Um- oder Ausbau von vereinseigenen Anlagen. Diese sind ein Zuschuss zu den Gesamtkosten für die Sanitäranlagen, die der Verein mit knapp 28.000 Euro kalkuliert hat. Die Investition kommt nicht nur den Mitgliedern zugute. Denn mit der Renovierung steigt auch die Attraktivität des Clubgeländes für fliegende Gäste. So richtet der Verein neben Urlaubslagern mit der „Bad Breisiger Segelflugwoche“ jedes Jahr einen überregionalen Wettbewerb aus.

Die Bad Breisiger Luftsportler, die 190 Mitglieder zählen und über neun vereinseigene Flugzeuge verfügen, nutzen das AWFörderprogramm für Vereine und Ehrenamt seit 2001. In dieser Zeit hatten sie 18.300 Euro für 13 Förderanträge erhalten. Jetzt kommen weitere 5.000 Euro hinzu. Der Höhenmesser zeigt aktuell 23.500 Euro an. Informationen zum Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Tel.: (0 26 41) 97 55 83, Fax (0 26 41) 9 75 75 83; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Internet: www.kreis-ahrweiler.de, „Bürgerservice“, „Förderprogramme“.

Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler

 

Doppeldecker Vagabund mit Pilot Gerd Doepner!

 

Herbstflug mit der Remos G3 Mirage

Hier ein paar schöne Herbsteindrücke von unserem Flugplatz und der Umgebung.

http://www.youtube.com/watch?v=J-aNYCPLV78

 

Und der Mond schaut zu

img_0294_modvollmond

 Sundowner: Gerd und Kuckuck kommen heim. Moonraiser: Luna über den Baumwipfeln. (Fotos: Burkhard Fries, 16. und 30. September 2012)

 

L anges V ergnügen

21.08.2012  Andy Bertram ist mit seinem Back-Seater H1 in den französichen Seealpen über 500 Km auf unserer LV (und das steht nun nicht mehr für „Lahmer Vogel“ ;) geflogen. Für eine ASK 21 eine sehr ansehnliche Leistung: Toll gemacht! Hier der Link zu der OLC-Wertung.
 

Renovierung der Sanitäranlagen

Neues Bauprojekt auf der Mönchsheide

Der Turm ist fertig! Doch nun haben wir uns die Sanitäranlagen vorgenommen. Lange schon planen wir, diese zu renovieren und so soll es aussehen: Hier klicken. 

Allerdings suchen wir für die Umsetzung unseres diesjährigen Bauprojektes noch Unterstützung, am liebsten in Form einer SPENDE an:

LV Mönchsheide e.V.

Kontonummer: 380260700

BLZ: 577 615 91

Volksbank RheinAhrEifel

"Spende Sanitär"

 

Ab einer Spende in Höhe von 50,00 EUR können wir eine Spendenquittung ausstellen, die bei der nächsten Steuererklärung eingereicht werden kann. Dazu bitte Vor- und Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort auf dem Überweisungsträger angeben.

 

Wir geben unser Bestes! 

LV Mönchsheide, Flugplatz, 53498 Bad Breisig

 

Fliegen ist auch Kunst

Ein halbes Jahr lang trotzen sie dem Wettergott an Wochenenden das Turnen in der Box ab. Was im Januar als intern organisierter Lehrgang begann, fand nun seinen erfolgreichen Abschluss.
Trotz des wieder einmal useligen Wetters am 16. Juni 2012 gab Stephen Parker die Hoffnung nicht auf und bat Hermann Kleber als Prüfer auf die Heide. Er sollte mit seinem Optimismus Recht behalten: Kurz nach 13 Uhr zog Rüdiger Knöpfel den ersten Prüfling mit der TW auf 1250 m QFE.

Die Kunst, den richtigen Moment zu finden, zeigten seine Zöglinge dann auf andere Weise:
Markus Geisen, gefolgt von Christoph Wehr und Martin Wagner, flogen das selbe, vorgeschriebene Kunstflugprogramm: Looping, Abschwung, Aufschwung, Rollen und Turns.
Zwar waren alle Drei nicht ganz zufrieden mit ihrer Leistung, aber es reichte zum Bestehen der Prüfung. Wir gratulieren den drei neuen Kunstfliegern mit aller Kunst.

 

Bad Breisiger Segelflugwoche startet an Christi-Himmelfahrt

30 Teams aus ganz Deutschland auf der Mönchsheide erwartet

Bereits zum 26. Mal richtet der Luftsportverein Mönchsheide e.V. (LVM) auf dem Segelfluggelände Mönchsheide in der Zeit von Christi-Himmelfahrt bis Pfingsten die Bad Breisiger Segelflugwoche (BBSW) aus.

Die BBSW genießt in der Segelflug-Szene einen sehr guten Ruf und so haben wieder 30 Teams aus ganz Deutschland gemeldet. Die zu fliegenden Strecken werden durch die Sportleitung täglich neu festgelegt und richten sich nach den jeweiligen Wetterbedingungen. Bei den Aufgaben zwischen 150 und 500km sind die Piloten bis zu 7 Stunden in der Luft. Gewertet wird neben der Strecke auch die benötigte Zeit, die Flugzeuge sind - abhängig von ihrer Spannweite - in 3 Klassen eingeteilt, so dass die Pilotenleistung am Ende ausschlaggebend ist.

Auch wenn der sportliche Anspruch hoch ist, gewinnt die BBSW ihren besonderen Reiz auch dadurch, dass hier ohne Qualifikationsdruck geflogen wird. In einer sehr freundschaftlichen Atmosphäre fliegen auf der BBSW sowohl ehemalige Nationalmannschaftsmitglieder und Weltrekordinhaber als auch Neulinge, die ihre ersten Wettbewerbserfahrungen sammeln wollen.

Wie in den vergangenen Jahren kann der LVM für den reibungslosen Ablauf auf ein erfahrenes und eingespieltes Team zurückgreifen. Beim täglichen Briefing verkündet Sportleiter Gerd Döpner, selbst Teilnehmer an zahlreichen Meisterschaften, die Aufgaben. Für die Wetterberatung steht ihm mit Bernd Fischer einer der bekanntesten Segelflugmeteorologen Deutschlands zur Seite. Die Auswertung und Punktvergabe erfolgt durch Andreas Knapp, die Live-Berichterstattung im Internet besorgt Babett Lange.

Der Start erfolgt in der Regel gegen 12:00, rund 1 Stunde dauert es dann, bis alle Flugzeuge in die Luft geschleppt worden sind. Besonders spektakulär für die Zuschauer ist am Nachmittag die Rückankunft, wenn die Flugzeuge in niedriger Höhe und mit hoher Geschwindigkeit die Ziellinie überfliegen. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich von der besonderen Atmosphäre eines Segelflugwettbewerbes anstecken zu lassen. Informationen zum Wettbewerb, die aktuellen Tagesaufgaben und die erwartete Ankunftszeit der einzelnen Klassen können jederzeit unter bbsw.moenchsheide.de abgerufen werden.

Impressionen der BBSW 2011

StartvorbereitungenUnterwegs über dem WesterwaldZiellinien-Überflug

 

Ich habe mich gefühlt wie ein Rotmilan

Kevins erster Alleinflug im Segelflugzeug über der Mönchsheide

StartvorbereitungenStart in den AbendhimmelGratulation

Kevin Pflaum ist gerade einmal 15 Jahre alt, was das Fliegen angeht aber fast schon ein alter Hase. Bereits als Kleinkind begleitete er seinen Vater im Motorflugzeug nicht nur in Deutschland, sondern auch schon in den USA. Jetzt hat er selbst den ersten wichtigen Schritt seiner Ausbildung zum Segelflugzeugführer mit den ersten 3 Alleinflügen abgeschlossen. Seine ersten Flüge auf der Mönchsheide hat er bereits letztes Jahr absolviert. In den bislang 96 Starts zusammen mit dem Fluglehrer hat er dabei gelernt, den Doppelsitzer vom Typ ASK21 sicher zu beherrschen - Gefahreneinweisung und Trudelübungen inklusive. Dann war es endlich soweit, und Kevin durfte zum ersten Mal alleine abheben. "Mein erster Alleinflug war unbeschreiblich, ich habe mich gefühlt wie einer der Rotmilane, die ständig über der Mönchsheide kreisen. Allein den Lüften überlassen", erzählt er nach der Landung begeistert. In diesem Jahr möchte er seine Überlandflugreife erlangen, denn zur Ausbildung gehört auch ein Flug über 50km in der Thermik. Das seine Ziele darüber hinaus gehen, zeigt sein Wunsch, das Fliegen auch zu seinem Beruf zu machen: "Wenn ich mit der Schule fertig bin, möchte ich gerne beruflich in die Luftfahrt einsteigen, am liebsten bei der Luftwaffe", so Kevin. Der LVM gratuliert Kevin ganz herzlich und wünscht ihm weiter viele erlebnisreiche Flüge am Himmel über der Mönchsheide.

 

Bodenschätze verändern die Mönchsheide


Hier ein Bericht über die Kiesgrube am westlichen Ende unseres Flugplatzes aus der RheinZeitung vom 07.02.2012.

 

50 Jahre Fluglehrer!


Er habe schon so eine Urkunde bekommen, erzählte Franz Reiff. Vom DAeC. Da könne er ja nun diese mit dazulegen. Das sei aber schon ein paar Tage her. Als es nämlich 25 Jahre waren. Jetzt - jetzt sind es 50. Fünfzig Jahre Fluglehrer - das soll ihm erst einmal einer nachmachen!
Seit er die Mönchsheide mit gründete, mit baute, lehrte er auf seine ihm unnachahmliche Art sicher unzähligen Schülern das Segelfliegen und Alles, was in der Luft und am Boden dazugehört. So hatten wir guten Grund, Franz Reiff zu danken. Und ihm zu wünschen, dass es noch viele Jahre mehr werden. Genauso erfolgreiche, stolze und wohlbehaltene Jahre. Herzlichen Glückwunsch, Franz!

 

JHV 2012


Siebeneinhalb Stunden!
So lange dauerte die diesjährige Jahreshauptversammlung des LVM. Dabei enthielt das Programm noch nicht einmal alle Punkte, die hätten besprochen werden können.

Weiterlesen...
 

Kunstflug-Lehrgang auf der Mönchsheide



Zwei schöne Videos von Heribert Arenz
http://youtu.be/UFDZjOKzrKs
http://youtu.be/k1U8cZbn8YI

+ NOTAM +
Warnungen
F0019/12 EDGG Kunstflug findet statt
Weiterlesen...
 


Seite 3 von 3